• Fallstudie
  • Optimierung des Produktionsprozesses, um Aufträge über Ausschreibungen zu erhalten

Optimierung des Produktionsprozesses, um Aufträge über Ausschreibungen zu erhalten

Der Kunde

Eins der führenden Unternehmen der Verteidigungsindustrie

Unser Kunde möchte im Rahmen einer Ausschreibung bis Ende 2017 ein Angebot abgeben, um einen Auftrag für ein System zu erhalten, für den ein großer Arbeitskraftanteil benötigt wird.

In weniger als 3 Monaten muss unser Kunde für dieses System Kostensenkungsmöglichkeiten in einer Größenordnung von 30 % finden, um wettbewerbsfähig zu sein und sich von der Konkurrenz abzuheben.

- Analyse des wirtschaftlichen Bezugs

- Organisation von Workshops zur Ideenfindung

- Ordnung der Ideen nach Aufwand in aufsteigender Reihenfolge und Bewertung durch die Projektteams

- Das in Frankreich mögliche Szenario, das nur auf die Ansatzpunkte der Industrialisierung, der Beschaffung und der Kostenmodelle abzielt, ermöglicht nur eine Einsparung von 11 %.

- Durch ein Modell, das für den Export geeignet ist, kann eine Kosteneinsparung von 22 % pro Teil erreicht werden. Die Beschaffung eines der Hauptteile bei einem neuen Lieferanten stellt eine potenzielle Einsparung von 66 % dar.

- Eine zusätzliche Einsparung von 5 % kann durch die Anpassung der Kontingenzen erreicht werden.

Das entsprechende Know-how


Schließen