• Fallstudie
  • Analyse des Marktes von Trägheitssensoren für selbstfahrende Fahrzeuge

Analyse des Marktes von Trägheitssensoren für selbstfahrende Fahrzeuge

Der Kunde

Einer der weltweit führenden Hersteller von Trägheitssensoren für die Anwendung in der Raumfahrt und Verteidigungsindustrie.

Unser Kunde möchte sich bis 2025 auf dem Markt der autonomen Fahrzeuge der Stufe 3 („Eyes-off“) etablieren.

In diesem Kontext wurde IAC damit beauftragt,

  • den Zielpreis bei Projektabschluss und für die serienmäßige Herstellung der Trägheitssensoren für autonome Fahrzeuge zu bestimmen.
  • den Eintritt in diesen Markt als Hersteller von Sensoren zu validieren oder davon abzuraten.

Das Projekt wurde in 3 Teile gegliedert:

  • Analyse des Wertes der Trägheit (im Vergleich zu anderen Sensortechnologien) für die Ortungsfunktion des Fahrzeugs
  • Prognose des Zielverkaufspreises von Trägheitssensoren anhand der Lösungen, die auf dem Markt angeboten werden
  • Prognose des Zielverkaufspreises eines Sensors unseres Kunden, der das erwartete Leistungsniveau für selbstfahrende Fahrzeuge aufweist, und Vergleich mit dem Zielverkaufspreis des Marktes

IAC stützt sich bei jeder Phase des Projekts auf eine strukturierte Herangehensweise:

  • Analyse der Verwendungsmöglichkeiten und Vergleich der verschiedenen Sensortechnologien
  • RFQ an alle großen Lieferanten von Trägheitssensoren des Marktes, Ausarbeitung eines Kostenprognosemodells für die Serienfertigung und Erstellung einer Kostenkurve = f(Performance)
  • Kreativitätsworkshops in funktionsübergreifenden Gruppen (F&E, Methoden, Produktion, Einkauf) am Produktions- und Konstruktionsstandort, bei denen ein Should Costing des Sensors unseres Kunden für die Automobilindustrie durchgeführt wird

- Bestimmung eines Zielverkaufspreises entsprechend dem erwarteten Leistungsniveau für das selbstfahrende Fahrzeug

- Konsolidierte Prognose des Verkaufspreises des Trägheitssensors unseres Kunden mit Hinblick auf das Volumen der produzierten Kraftfahrzeuge

Schließen