• Fallstudie
  • Die Umlaufzeit eines weltweit tätigen Herstellers von Wechselrichtern um 25 % reduzieren

Die Umlaufzeit eines weltweit tätigen Herstellers von Wechselrichtern um 25 % reduzieren

Der Kunde

Einer der weltweit führenden Konstrukteure und Hersteller von Unterbrechungsfreier Stromversorgung (USV) für die Erdöl- und Erdgasindustrie, die Energieerzeugungsindustrie und den Transportsektor.

Unser Kunde möchte seinen Produktionsprozess verbessern, um seine Durchlaufzeit zu verkürzen.

IAC wird damit beauftragt, das Projektteam 1 Jahr lang durch die Strukturierung und Leitung des Optimierungsprozesses zu unterstützen.

IAC leitete zielgerichtete Workshops, indem die Consultants einen „Value Stream Mapping“-Ansatz auf den gesamten Produktionsprozess anwendeten. In den Workshops wurden ein vollständiges Mapping erstellt und Verbesserungsschwerpunkte erarbeitet. Es wurden Aktionspläne eingerichtet, um die Umlaufzeit um 25 % zu reduzieren.

Zu den Arbeitsschwerpunkten zählten:

  • Umstrukturierung der Projektausführung
  • Neugestaltung der Prozesse
  • Verbesserung der Supply-Chain-Instrumente
  • Kapitalisierung der Ursachen der Reworks
  • Optimierung der administrativen Aufgaben

- Die kurzfristigen Verbesserungen wurden umgesetzt.

- Die langfristigen Maßnahmen werden durch präzise Aktionspläne eingeleitet.  Die Ergebnisse werden ein Jahr nach Projektstart sichtbar.

Schließen