Supply Chain Strategie

Noch nie war es für Supply Chain Experten so anspruchsvoll, Ihren strategischen Fokus beizubehalten. Angesichts komplexer regulatorischer Veränderungen, technologischer Entwicklungen und stetig steigender Kundenerwartungen, müssen Unternehmen immer neue Wege finden, um Lieferketten zu agilen, effizienten und ganzheitlichen Ökosystemen auszubauen.

In einem ersten Schritt müssen Supply Chain Experten die aktuellen Strategien bewerten, neu ausrichten oder entwerfen, um die allgemeinen Geschäftsziele des Unternehmens zu erreichen. Ein gemeinsames Verständnis von "Wertschöpfung" bildet die Grundlage für nachhaltiges Management der vernetzten Lieferketten eines Unternehmens. Dieser Prozess deckt zudem Schwachstellen in der Organisation auf und ermöglicht es Führungskräften, wirksame Maßnahmen zur Risikoprävention einzusetzen.

Die Entwicklung einer erstklassigen Supply Chain Strategie erfordert jedoch mehr als nur die Ausrichtung auf gemeinsame Werte auf Führungsebene. Drei wichtige Supply Chain Funktionen müssen synchronisiert werden, um ein effizientes 360°-Ökosystem zu schaffen:

  • Prozesse
  • Unternehmen
  • System/Tools

Die Strukturierung von Prozessen bestimmt die Effizienz und Agilität eines Unternehmens, auf Kundenanforderungen und auf die Volatilität externer Faktoren zu reagieren, die den Lebenszyklus eines Produkts beeinflussen (z.B. Saisonalität). Letztendlich beeinflussen Leistungsstärke und Strukturierung der Prozesse entlang der Lieferkette somit die Gesamtleistung des Unternehmens – und damit die Profitabilität.

Die Grundlage für funktionierende Prozesse entlang der Supply Chain ist ein gesamtheitlicher organisatorischer Rahmen. Schlüsselrollen in der Lieferkette müssen breiter gefasst werden als dies in der "klassischen", veralteten Organisation der Fall war.

Ein besonderes Augenmerk liegt darauf, wichtigen Mitarbeitern einen Überblick über das Gesamtbild der Prozesse zu geben und sich nicht nur auf ein bestimmtes Segment in der Lieferkette zu konzentrieren. Diese Organisationsstruktur unterstützt eine teamorientierte Arbeitsweise und abteilungsübergreifende Zusammenarbeit.

 

Als dritter Schritt muss ein geeignetes System aufgebaut werden, das die Infrastruktur für eine vernetzte Lieferkette bereitstellt. Dies ist notwendig, da die Digitalisierung historisch gewachsene Mechanismen und Prozessabläufe aufbricht. Heute sind alle Schritte und Prozesse entlang der Lieferketten datengetrieben und darüber miteinander verbunden. Dies stellt Unternehmen branchenübergreifend vor Herausforderungen, die von Führungskräften oft als unangenehm empfunden werden. Hauptgrund dafür ist, dass sie durch die schnell wachsende Digitalisierung in ihren Unternehmen Verantwortung abgeben müssen – und dazu gezwungen sind, sich auf externe Experte zu verlassen.

Viele unserer Kunden haben Schwierigkeiten, ihre Supply Chain Strategien an digitale, zukunftsfähige Prozesse anzupassen.

Wir unterstützen sie bei der Implementierung eines digitalen Denk- und Führungsverständnisses und der Umsetzung dieses strategischen Wandels.

 

Wir verstehen die Supply Chain Strategie nicht nur als Ableitung aus der Geschäftsstrategie. Stattdessen betrachten wir sie als eine unverzichtbare Voraussetzung zur Erreichung der Unternehmensziele. Eine robuste, kundenorientierte und bedarfsgerechte Supply Chain Strategie, die mit operativer Exzellenz verknüpft ist und durch geeignete technologische Systeme und Tools unterstützt wird, ist unsere Empfehlung für den Weg zum Erfolg.

Doch, der Erfolg einer Strategie ist immer nur so gut wie die Fähigkeit eines Unternehmens, sie auch praktisch umzusetzen.

Bei der Entwicklung der gesamten Supply Chain Strategie und ihrer Umsetzung ist eine realistische Bewertung der Fähigkeiten und Kompetenzen eines Unternehmens – sowohl innerhalb der Organisation als auch im Partnernetzwerk – ein wesentlicher Faktor zur Erreichung der gemeinsam definierten Ziele. Wie bei der Entwicklung einer Geschäftsstrategie, muss die Supply Chain Strategie grundsätzlich dem Hauptzweck der Werterzeugung für den Kunden dienen und auf die Verbesserung der Leistungskennzahlen abzielen – ein obligatorischer Ansatz in den extrem konkurrenzbeherrschten Märkten von heute.

Wir unterstützen unsere Kunden mit einer ganzheitlichen, unvoreingenommenen Wertschöpfungsanalyse bei der Erstellung von am besten geeigneten und individuell abgestimmten Supply Chain Strategien. Dabei nutzen wir unsere Kompetenzen und Best Practices, um die Leistung unserer Kunden zu verbessern und ihre Wettbewerbsfähigkeit auf Weltklasseniveau zu bringen.

Wir helfen unseren Kunden, bereits bestehende Beziehungen zu ihrem Partnernetzwerk auszubauen und so einen Mehrwert entlang der Lieferkette zu erzeugen. Darüber hinaus unterstützen wir bei der Formulierung einer Strategie zur Risikoreduktion, inklusive Berücksichtigung gesetzlicher Vorschriften, des Finanzmanagements und der Gestaltung des Geschäftsmodells. Unsere einzigartige Kombination aus fundierter Expertise in der Strategieberatung, langjähriger Erfahrung und praktischer Branchenkenntnis unterstützt unsere Kunden dabei, ihr Angebot, ihre Gewinne und ihre Wettbewerbsfähigkeit zu verbessern – genau wie die ideale Supply Chain, in einem ganzheitlichen End-to-End Prozess.

Greifbare Ergebnisse bei jedem Projekt
Unsere Fallstudien entdecken
Schließen