Supply Chain Operations & Prozesse

Viele Supply Chain Führungskräfte haben Mühe, das ehrgeizige Wachstum ihres Unternehmens mit der Entwicklung ihrer Supply Chain in Einklang zu bringen. Unsere Klienten müssen sich häufig eingestehen, dass es ihren Lieferketten an Geschwindigkeit und Agilität mangelt, um gegen aufstrebende neue und etablierte Marktteilnehmern erfolgreich zu punkten. Doch die Einsicht allein führt nicht zu Veränderungen. Oft wird auf Führungsebene das Abhängigkeitsverhältnis zwischen Kundenerlebnis und Netzwerkintegration unterschätzt bzw. nicht erkannt. Daher konzentrieren sich die meisten intern angestoßenen Initiativen nach wie vor auf Kostensenkungen und Effizienzsteigerungen und nicht auf die Verbesserung der Kundenzufriedenheit bei gleichzeitiger Optimierung der  Supply Chain.

Der Erfolg jeder Supply Chain Integration hängt stark von einem gemeinsamen Verständnis der wichtigsten Geschäftsprozesse ab. Fehlende strategische und operative Ausrichtung kann die Innovationsfähigkeit blockieren, Effizienzsteigerungen reduzieren, Kosten und Risiken erhöhen und bestehende und potenzielle Kunden abwenden.

Um eine erstklassige Supply Chain zu entwickeln, legen wir besonderes Augenmerk auf die Prozessgestaltung unter Berücksichtigung aktueller und zukünftiger Anforderungen sowie der übergeordneten Unternehmensziele.

Bei der Gestaltung der Lieferkettenprozesse orientieren wir uns strikt an den Best-Practices jeweiligen Branche (z.B. SCOR 12.0), unterstützt durch die neuesten technologischen Entwicklungen.

 

Unsere Erfahrung zeigt, dass Unternehmen viel Zeit und Geld investiert haben, um ihre Lieferketten nachfrageorientierter zu gestalten. Dabei haben sie ihren Fokus oftmals auf eine Region, eine Geschäftseinheit oder eine Funktion beschränkt und es somit versäumt, gemeinsame, unternehmensweite End-to-End-Prozesse zu entwerfen und einzuführen.

Unser bewährter, praktischer Ansatz für Prozessanwendungen stellt sicher, dass Sie auf zuverlässige Daten zugreifen, valide Entscheidungen über zukünftige Nachfragemuster, Kundensegmentierung sowie Kosten- und Gewinnverteilung treffen können und ermöglicht es der gesamten Lieferkette, als eine virtuelle Organisation zu agieren, wobei alle auf der Grundlage derselben Informationen, Prozesse und Kennzahlen arbeiten.

Wir unterstützen Sie bei der Auswahl, Modernisierung und Anwendung des am besten geeigneten und erprobten Supply Chain Prozesskonzeptes mit Fokus auf Ihre Kunden- und Unternehmensziele unter Nutzung von State-of-the-Art Technologien und ermöglichen Ihnen somit:

  • die Kundenerfahrung aktiv dauerhaft und nachhaltig zu gestalten – seien Sie stets nachfrageorientiert und angebotsfähig
  • die Ausrichtung und Integration der Lieferkette an den Unternehmenszielen
  • die Zusammenarbeit mit den allen Stakeholdern entlang der Supply Chain
  • den Aufbau von Agilität und Flexibilität zur Anpassung an Kundenbedürfnisse und Marktbedingungen
  • komplexe steuerliche und regulatorische Anforderungen zu erfüllen

Die Supply Chain wird sehr oft nicht als ein einziges, unternehmensweites Ökosystem betrachtet. Das spiegelt sich in mangelnder Transparenz von Prozessen und unzureichendem Datenaustausch zwischen den Funktionen wider.

Dieser Mangel an Transparenz behindert die operative Leistung aller Beteiligten erheblich. Es kann die Reaktionsfähigkeit Ihrer Lieferanten auf Bestelländerungen, Fehlmengen, saisonale Aktionen und Rückrufe erheblich beeinträchtigen. Intern können Bedarfs- und Angebotsplaner Schwierigkeiten haben, die rechtzeitige Auftragserfüllung sicherzustellen, schaffen unnötige Überbestände und verursachen somit lange Reaktionszeiten auf Kundenbeschwerden, woraus wiederum Unzufriedenheit auf Kundenseite resultiert.

Unabhängig von der Unternehmensgröße, unterstützen wir unsere Kunden dabei, die bedarfsorientierte Supply Chain 2.0 zu nutzen, um Kundenwerte genau zu identifizieren und Abläufe so zu organisieren, dass sie diese Anforderungen erfüllen. Unser Supply Chain Operations Ansatz verbindet Strategie, Prozess, Menschen und Technologie. Durch unvoreingenommene Wertschöpfungskettenanalysen und Digital Readiness Checks können wir Sie auch bei der Auswahl anspruchsvoller Technologien unterstützen. Diese Technologie sollte es Ihnen ermöglichen, den Betrieb bestmöglich zu steuern, aber auch die Interaktion mit den Supply Chain Partnern durch Erfassen, Vorhersagen und Zusammenarbeit unterstützen.

In der modernen Welt der rasant fortschreitenden technologischen Entwicklungen und steigender Kundenerwartungen ist es nach wie vor sehr schwierig, relevante Supply Chain Aktivitäten wie Netzwerkdesign, Planung, Prognose, Bestellung, Marketing und Vertrieb, Produktion und Last Mile-Logistik zu koordinieren.

Supply Chain Experten und Führungskräfte müssen in strategische Teams eingebunden und befähigt werden, operative Verbesserungen voranzutreiben, indem sie von funktionsübergreifenden Hierarchie-Strukturen profitieren, die von starken Analytik-Teams unterstützt werden.

Die digitale Technologie verändert jeden Aspekt der Funktionsweise von Unternehmen. Organisationen werden nicht in der Lage sein, von der digitalen Welt zu profitieren, wenn sie nicht die richtigen Strukturen aufbauen. Wir können Sie beim Aufbau, der Entwicklung und der Implementierung einer Supply Chain Organisation unterstützen, die den Herausforderungen der Zukunft gewachsen ist. Traditionelle Modelle werden nicht funktionieren, die Grenzen zwischen den Funktionen werden immer weiter aufweichen. Es ist an der Zeit, ein agiles, funktionsübergreifendes Team zusammenzustellen, das in der Lage ist, kritische Geschäftsprozesse und -probleme entlang der Supply chain zu lösen.

Greifbare Ergebnisse bei jedem Projekt
Unsere Fallstudien entdecken
Schließen