Eine Wettbewerbsanalyse durchführen

Bei der Wettbewerbsanalyse werden Angebote, Produkte und Leistungen Ihrer Konkurrenten verglichen, mit dem Ziel, Methoden zur Wertsteigerung Ihres Produktangebots zu finden.

Eine Wettbewerbsanalyse durchführen

Um alle ihre Vorteile herauszustellen und den vollen Nutzen aus ihnen zu ziehen sollte der Wettbewerbsanalyse sowohl in der Vorbereitungsphase als auch in der Betriebsphase größte Aufmerksamkeit gewidmet werden.

Das Zusammentragen aller technischen Datenblätter, der physischen Produkte, Testergebnisse (im Vorhinein planen, wenn nötig) und anderer Verkaufskataloge ist dabei ein entscheidender Schritt. Das Ziel ist es, eine größtmögliche Anzahl an Verbesserungsmöglichkeiten innerhalb der Wertschöpfungskette zu identifizieren.

Die Teilnahme aller Abteilungen (Einkauf, Produktion, Konstruktion, Qualität, Marketing, ...) an diesen Analysebesprechungen ist ebenfalls von großer Bedeutung.

Es geht dabei nicht nur darum, effektiv mögliche Lösungen herauszustellen, zu besprechen und alle Abteilungen von ihnen zu überzeugen, sondern auch darum, dass jeder Teilnehmer seine eigene Ansicht zu den Lösungen der Konkurrenz, ihrer Vorteile sowie der Anwendungsmöglichkeiten im eignen Unternehmen darlegt.

In den meisten Fällen ergibt sich als Schlussfolgerung, dass es erforderlich ist, die aktuellen technischen Lösungen angesichts eines bestimmten Bedürfnisses des Endkunden und angesichts der Marktposition der Konkurrenz für jedes Kriterium neu auszurichten.

Dabei sollte man sich vergewissern, dass die gewählte Lösung dem Leistungsbedarf hinsichtlich der Einhaltung der Anwendungsnormen exakt gerecht wird.

Materialeinsparungen, Vereinfachungen des Designs, alternative Lieferanten, das Infragestellen von technischen Entscheidungen oder sogar bisher noch nicht in Betracht gezogene Technologien sind nur einige Beispiele für Ideen, die aus dieser Methode hervorgehen können.

Die Wettbewerbsanalyse ist ein entscheidender Schritt, denn Sie liefert Ihnen:

  • Argumente, um im Anschluss an die Wettbewerbsanalyse neue Themen zu erforschen 
  • glaubwürdige Ziele für bestimmte Kriterien (Leistungen, Masse, etc.)
  • erste Schwerpunkte, auf die Sie sich bei der Produktkonstruktion konzentrieren sollten
  • Gelegenheiten, um die Sachdienlichkeit bestimmter Aspekte Ihres Produktangebots in Frage zu stellen

Wettbewerbsfähigere Lösungen existieren möglicherweise bereits innerhalb Ihres Unternehmens. Bei dieser Analyse müssen konkret untersucht werden:

  • ähnliche Produkte
  • andere Marken der Unternehmensgruppe
  • Produktlinien verschiedener Produktgruppen
  • die Produkte der Konkurrenz desselben Marktsegments
Greifbare Ergebnisse bei jedem Projekt
Unsere Fallstudien entdecken

20/03/2018

Artikel

Einkauf 4.0: Betreten Sie mit The Price Hub das digitale Zeitalter!

Um ihre Wettbewerbsfähigkeit zu verbessern, müssen KMU und TWAs im Industriesektor nachhaltige Produktivitätsanstrengungen unternehmen. Der Wettbewerbsdruck treibt sie auch in einen Wettlauf um Innovation, um sich zu differenzieren.

Mehr darüber erfahren

13/09/2017

Veröffentlichung

Schwellenmärkte: das Erfolgsrezept?

Wir stellen Ihnen die drei Erfolgsvoraussetzungen für die erfolgreiche Etablierung und Vermarktung des Angebots in Schwellenländern vor.

Mehr darüber erfahren

29/05/2017

Veröffentlichung

Vernetzte Objekte: Vergessen Sie nicht das Objekt und seine Funktion!

Wie kann man ein vernetztes Objektprojekt effizient und profitabel umsetzen?

Mehr darüber erfahren

12/04/2017

Veröffentlichung

Additives Manufacturing: Welche konkreten Vorteile hat dieses Verfahren? Wie nutze ich sie?

IAC beantwortet Ihre Fragen zum 3D-Drucken

Mehr darüber erfahren
Schließen