Karriere

Für IAC Partners zu arbeiten bedeutet, eine Karriere anzustreben, die es Ihnen ermöglicht, für große Industriekonzerne zu arbeiten, mit dem Ziel, bei den Projekten, die man Ihnen anvertraut, exzellente Ergebnisse zu erzielen.

Consultant

Floriane, Consultant

Floriane
"Drei Projekte auf vier Kontinenten und all das in weniger als vier Monaten. Kulturelle Diversität, interdisziplinäre Projekte und spannende Kundenherausforderungen - das ist, was mir am Consulting gefällt."

Anforderungsprofil

  • Er ist an einer oder mehreren Missionen der Firma innerhalb eines Teams unter der Verantwortung eines Managers beteiligt. 
  • Er steht in direktem Kontakt mit dem Kunden und ist an der Vorbereitung von Meetings, der Animation von Arbeitsgruppen, der Validierung von Aktionsplänen, der regelmäßigen Zusammenfassung des Projektfortschritts und der Erstellung von Präsentationen vor dem Lenkungsausschuss beteiligt. 
  • Durch seine verschiedenen Aktionen, durch die Interaktion mit dem Team und dem Manager, trägt er dazu bei, Schlüsselprobleme zu identifizieren und konkrete Empfehlungen an die Kunden zu geben.  

Entdecken Sie den Karriereweg von Floriane

Warum bist Du zu IAC gekommen?

 

Ich bin im Rahmen des Praktikums am Ende des Studiums zu IAC gekommen. Ich wollte vor allem ein Unternehmen finden, das Projekte in möglichst vielen Sektoren bietet. Mich überzeugten auch IACs menschliche Dimension und ambitionierte Wachstumsstrategie.

Wo stehst Du gerade in der Firma und an welchen Projekten arbeitest Du?

 

Ich bin jetzt Consultant und arbeite täglich auf mehreren Projekten in verschiedenen Industrien. Verantwortlich für die tägliche Zufriedenheit unserer Kunden, bin ich stets in engem Kontakt mit dem Projektleiter und auf Kundenseite organisiere und leite ich verschiedenste Workshops. Ich erstatte außerdem Bericht über die Ergebnisse, deren Qualitätsniveau den Mehrwert und die Exzellenz unseres Unternehmens widerspiegeln.

Ein Projekt, das Du nicht vergisst?

 

Schwierige Entscheidung… ich denke, das letzte, an dem ich arbeitete. Im Auftrag eines führenden Verteidigungsgüterherstellers sollte ich die Varietät seines Angebots reduzieren - das heißt, dessen Produktportfolio von 20.000 auf 2.000 Referenzen begrenzen und gleichzeitig Kosteneinsparungen ermitteln.

Das Highlight dieses Projekts war der zweiwöchige Workshop, mit an der Ostküste Nordamerikas ansässigen Lieferanten. Somit war es ein nicht so gewöhnliches Praktikum mit internationalen Aspekten.

Schließen