Produktionsgüter

Die Hersteller von Produktionsgütern müssen ihr Angebot an unzählige verschiedene Kunden anpassen und dabei die Vielfalt ihrer technischen Lösungen perfekt beherrschen.

Sie werden mit unterschiedlichen lokalen Vorschriften konfrontiert und müssen dabei die direkten Kosten ihrer Produkte sowie die Entwicklungskosten und -zeiten unter Kontrolle haben.

IAC unterstützt sie dabei, ihren Markt zu verstehen und arbeitet mit ihnen geeignete Antworten aus: modulare und wandelbare Produktangebote, bei gleichzeitiger Optimierung der wiederkehrenden und einmaligen Kosten und der Time-to-Market.

Produktionsgüter

Modulare Produktserien konstruieren

Ziel: mit einer minimalen technischen Vielfalt einen breit gefächerten Markt abdecken (bezüglich der Kundenprofile, Abmessungen oder Produktleistungen).

Ansatz: auf Grundlage von elementaren technischen Bausteinen modulare und wandelbare Produktfamilien konstruieren, die mit einer optimierten Time-to-Market in unterschiedlichen Ausführungen gefertigt werden können.

Ihren Markt analysieren und ein Geschäftsmodell und geeignete Produkte definieren

Ziel: Ihre Märkte segmentieren, die entscheidenden Spezifikationen pro Segment definieren und Ihr Angebot neu positionieren, um das Zurückgreifen auf die Fertigung nach Maß zu beschränken.

Ihr Angebot neu definieren, um die Verwendung der Katalogware zu maximieren und das Reengineering zu begrenzen

Ziel: Ihre Märkte segmentieren, die entscheidenden Spezifikationen pro Segment definieren und Ihr Angebot neu positionieren, um das Zurückgreifen auf die Fertigung nach Maß zu beschränken.

Ein Produkt zu Zielkosten konstruieren

Ziel: das Wertversprechen formal festhalten, die optimalen technischen Lösungen identifizieren und auswählen und die Time-to-Market verkürzen.

Ihre Produkte vernetzen

Ziel: Die Herausforderungen der Vernetzung Ihrer Produkte erfolgreich meistern (Daten bewerten und erfassen, Wahl der Sensoren und Technologien zur Übertragung der Informationen, Fertigungskosten und Time-to-Market).

Die Entwicklungszeitpläne verkürzen und zuverlässiger machen

Die Zeitpläne Ihrer Markteinführungen optimieren, indem wir durch einen Value-Stream-Mapping-Ansatz alternative Entwicklungsmöglichkeiten identifizieren. Durch Anwendung der innovativen Steuerungsmethoden des Lean Engineerings die Ausführung sicherstellen.

Ihre Einkaufskosten senken

Über die Bedienung vielfältiger Hebel (technische Hebel, Sourcing, Lieferanten-Workshops, etc.) abteilungsübergreifende Maßnahmen zur Verbesserung Ihrer Wettbewerbsfähigkeit umsetzen, um die Ausgaben Ihrer Einkaufsabteilung zu senken.

Den wertsteigernden Beitrag des Additiven Manufacturings einschätzen

Die konkreten Vorteile des Additiven Manufacturings identifizieren und nutzen, um den Wert Ihrer Produkte zu steigern, die Kosten Ihrer Betriebsabläufe zu senken und Ihre Projekte zu beschleunigen.

Greifbare Ergebnisse bei jedem Projekt
Die Fallstudien entdecken

12/09/2017

Veröffentlichung

Rückverlagerung nach Frankreich: Yes we can!

Die sichtbaren oder versteckten Kosten und Erträge einer industriellen Verlagerung werden mit einem globalen Total Cost of Ownership (TCO)-Ansatz untersucht.

Mehr darüber erfahren

29/05/2017

Veröffentlichung

Vernetzte Objekte: Vergessen Sie nicht das Objekt und seine Funktion!

Wie kann man ein vernetztes Objektprojekt effizient und profitabel umsetzen?

Mehr darüber erfahren

21/12/2016

Veröffentlichung

Seine Time-to-Market verkürzen

Was sind die Probleme, was sind die Lösungen?

Mehr darüber erfahren

19/12/2016

Veröffentlichung

Platforming: Steigern Sie Ihre Wettbewerbsfähigkeit

Was ist Plattforming? Was ist es?

Mehr darüber erfahren
Schließen