Konsumgüter

Der Markt der Konsumgüter ist von starker Konkurrenz bestimmt sowie von Produkten, die kontinuierlich weiterentwickelt werden. Der Erfolg führt hier über eine schnelle Markteinführung von Produkten mit einem maximalen Kundenwert und zu minimalen Kosten, unter gleichzeitiger Antizipation zukünftiger Entwicklungen.

Die Anstrengungen müssen sich zuallererst auf die Entwicklungsphase sowie auf organisatorische und technische Schwerpunkte konzentrieren.

Auf organisatorische deshalb, weil es unabdingbar ist, die gesamte Wertschöpfungskette unter Kontrolle zu haben, angefangen bei der Interpretation der Kundenbedürfnisse bis zum Management der Produktvielfalt. Auf technische deshalb, weil es die architektonischen und technologischen Entscheidungen sind, aus denen sich die Kosten ergeben und die darüber entscheiden, ob sich ein Produkt weiterentwickeln lässt. IAC begleitet die Mitarbeiter von Konsumgüterherstellern bei der Umsetzung von Konstruktionsprojekten zu Zielkosten und unter Erreichung des Zielwertes, um die Bedürfnisse des Marktes in Produkte mit kontrollierbaren Margen zu verwandeln. Wir helfen Ihnen dabei, Ihre technologischen Plattformen zu konstruieren, um die Kosten zu senken und die Weiterentwicklung Ihrer Produkte und Sortimente zu beschleunigen.

Konsumgüter

Eine angemessene Gewinnmarge für Ihre Produkte herstellen, die bereits im Verkauf sind

Die Konkurrenz sowie der Druck, den Ihre Vertreiber ausüben, zwingen Sie dazu, Ihre Verkaufspreise zu senken. Diese sind manchmal zu niedrig, um weiterhin Ihre Marktanteile zu sichern; eine Redesign-To-Margin-Maßnahme ist deshalb notwendig. IAC stellt Ihnen Know-how zur Verfügung, um alle technischen und mit dem Einkauf zusammenhängenden Produktivitäten zu identifizieren, die für den Konsumenten nicht sichtbar sind und keine oder nur geringe Auswirkungen auf die Investitionen haben

Ein Produkt zu Zielkosten konstruieren

Der Zugang zum Markt ist von der Erreichung eines wirtschaftlichen Ziels abhängig. Außerdem unterstützt IAC Sie bereits ab der Vorbereitungsphase dabei, über einen Wertanalyse-Ansatz an allen Kostentreibern zu arbeiten. Bei der bedürfnisorientierten Konstruktion werden die ursprünglichen Spezifikationen hinterfragt und es werden vereinfachte und optimierte technische Lösungen erarbeitet, die durch eine aktive Zusammenarbeit mit den besten Partnern konkretisiert werden

Die Wettbewerbsanalyse

Sie möchten einen Markt erschließen, aber einer oder mehrere Konkurrenten sind Ihnen bereits zuvorgekommen. Durch detaillierte Analyse des kommerziellen und technischen Angebots der Konkurrenz, die IAC für Sie durchführt, können alle bewährten Methoden der Konkurrenz aufgezeigt und die Wettbewerbsfähigkeit Ihrer Lösungen im Vergleich zu denen der Konkurrenz bewertet werden. Eine solche Analyse stellt auch die Erfolgsbedingungen heraus, um wieder wettbewerbsfähiger zu werden, einschließlich das Brechen mit festgefahrenen Überzeugungen innerhalb des Unternehmens über die faktische Demonstration möglicher Lösungen.

Mit den Lieferanten zusammenarbeiten

Je nach Ware und Schema stellen die Einkäufe von Bauteilen und Materialien 50 % bis 80 % der Kosten dar. Ein Teil des Know-hows befindet sich bei den Partnern, mit denen Sie zusammenarbeiten. IAC bietet Ihnen an, sich auf unsere bewährte Lieferanten-Workshop-Methode zu stützen, um eine Co-Design-Methode mit letzteren umzusetzen und in den Bereichen Design, Einkauf und Prozesse so viele Optimierungen wie möglich zu erzielen.  Es handelt sich um einen Win-win-Vorgang, der darauf abzielt, das Optimum zwischen den Spezifikationen und den Kapazitäten Ihrer Partner zu finden.

Den wertsteigernden Beitrag des Additiven Manufacturings einschätzen

Die konkreten Vorteile des Additiven Manufacturings zu identifizieren und zu nutzen, um den Wert Ihrer Produkte zu steigern, die Kosten Ihrer Betriebsabläufe zu senken und Ihre Projekte zu beschleunigen, wird zur Notwendigkeit. Die Vorgehensweise von IAC ermöglicht es Ihnen, alle Einsparungsmöglichkeiten zu ermitteln, ob sichtbare oder versteckte, wirtschaftliche oder zeitliche Einsparungen, um anschließend die besten Lösungen des Additiven Manufacturings umzusetzen.

Die Kosten für die Produktvielfalt senken

Ein vermehrter Variantenreichtum ist kostspielig, nicht nur aufgrund von erhöhten Lagerkosten, Obsoleszenzkosten und Kosten für spezifische Maschinen/Werkzeuge, sondern auch aufgrund einer aufwändigeren Bestandsverwaltung und in Form von Konzeptionszeit.  IAC stellt Ihnen sein Know-how zur Verfügung, um Konstruktionslösungen, architektonische und technologische Lösungen zu definieren, durch die diese Kosten, die mit der Produktvielfalt und -komplexität einhergehen, optimiert werden können.

Ihre Einkaufskosten senken

50 bis 80 % Ihrer Kosten sind Einkäufe von Bauteilen und Materialien. IAC unterstützt seine Kunden dabei, über die Bedienung vielfältiger Hebel (technische Hebel, Sourcing, Lieferanten-Workshops, etc.) abteilungsübergreifende Maßnahmen zur Verbesserung ihrer Wettbewerbsfähigkeit umzusetzen, um die Ausgaben ihrer Einkaufsabteilungen zu senken.

Industriell flexibel sein/Seine Time-to-Market optimieren

Die Nachfrage nach einer häufigen Weiterentwicklung der Produkte auf dem Markt ist stark und es ist vital, dieser Nachfrage nachzukommen, will man auf dem Markt weiter bestehen bleiben. Die Fachkenntnisse von IAC ermöglichen es, die besten Lösungen für die Produktarchitektur und die Supply Chain zu identifizieren, um seine Produktserien industriell flexibel zu gestalten, dadurch rechtzeitig die Marktanforderungen zu erfüllen und schließlich mehr Wachstumsmöglichkeiten zu ergreifen.

Ihre Produkte vernetzen

Die Herausforderungen der Vernetzung Ihrer Produkte erfolgreich meistern: Chancen erkennen, Konzepte ausarbeiten, die Vorteile für Kunden und Hersteller bewerten, das Geschäftsmodell anpassen, Daten bewerten und erfassen, Wahl der Sensoren und Technologien zur Übertragung der Informationen, Fertigungskosten und Time-to-Market

Greifbare Ergebnisse bei jedem Projekt
Die Fallstudien entdecken

29/05/2017

Veröffentlichung

Vernetzte Objekte: Vergessen Sie nicht das Objekt und seine Funktion!

Wie kann man ein vernetztes Objektprojekt effizient und profitabel umsetzen?

Mehr darüber erfahren

12/04/2017

Veröffentlichung

Additives Manufacturing: Welche konkreten Vorteile hat dieses Verfahren? Wie nutze ich sie?

IAC beantwortet Ihre Fragen zum 3D-Drucken

Mehr darüber erfahren

21/12/2016

Veröffentlichung

Seine Time-to-Market verkürzen

Was sind die Probleme, was sind die Lösungen?

Mehr darüber erfahren

19/12/2016

Veröffentlichung

Platforming: Steigern Sie Ihre Wettbewerbsfähigkeit

Was ist Plattforming? Was ist es?

Mehr darüber erfahren
Schließen