IAC auf der Pariser Luftfahrtmesse in Le Bourget

Auf der 52. internationalen Luft- und Raumfahrtmesse in Le Bourget bei Paris war IAC präsent, um Unternehmen der Luft- und Raumfahrttechnik sowie der Verteidigungsindustrie zu begegnen.

Die Pariser Luftfahrtschau 2017 war für IAC, Mitglied des französischen Clusters Aerospace Valley, eine gute Gelegenheit, um sich mit seinen wichtigsten Kunden dieser Industrie auszutauschen, wozu Zodiac, Safran und Thales gehören, aber auch, um Vertreter zukünftiger Partner kennenzulernen.

IAC stellt sein Know-how und seine Erfahrung seit über 30 Jahren in den Dienst der Wettbewerbsfähigkeit der Luft- und Raumfahrtindustrie und erzielt über 30 % seines Umsatzes in diesem Sektor.

Zu unseren Tätigkeitsbereichen und Kompetenzen, die IAC auf der Pariser Luftfahrtschau vorstellte, gehören:

  • Versioning-Strategie/Produktinstanziierung
  • Kostenorientierte Konstruktion
  • Verringerung der Kosten Ihrer Einkaufskategorien
  • Senkung Ihrer Einmalkosten
  • Optimierung Ihrer Entwicklungszeitpläne
  • Optimierte Wartung unter Betriebsbedingungen zu geringeren Kosten
  • Minimierung der Gesamtkosten Ihrer Prüfstategien

Air & Cosmos interviewte auf der Messe den IAC-Direktor/Partner Olivier Saint-Esprit, der für den Bereich der Luft- und Raumfahrtindustrie zuständig ist, und kam dabei auf die wichtigsten Kompetenzbereiche von IAC zu sprechen.

Transkription

„INTER ACTION CONSULTANTS ist ein Beratungsunternehmen, das „technisches und operatives“ Consulting anbietet, mit Firmensitzen in Paris und München und etwa 40 Consultants.

Wir sind ausschließlich in der Industrie tätig und zwar in allen Industriebranchen: in der Luft- und Raumfahrttechnik, der Rüstungsindustrie, aber auch in der Automobilbranche, im Bereich der Konsumgüter, der Elektrotechnik, der Schienenfahrzeugindustrie, der Medizintechnik, ...

Die Luft- und Raumfahrt und die Verteidigungsindustrie stellen heute zwischen 30 % und 35 % unseres Umsatzes dar. Es ist unser wichtigster Geschäftsbereich. Unsere Aufgabe besteht darin, die Wettbewerbsfähigkeit von Industrieunternehmen zu verbessern, indem wir ihnen pragmatische, ergebnisorientierte Maßnahmen anbieten, um ihre direkten Kosten zu optimieren und sie dabei unterstützen, Aufträge zu erhalten und ihre Wettbewerbsfähigkeit zu verbessern.

Was die programmspezifischen Ansätze betrifft begleiten wir Industrieunternehmen ab der „Bid“-Phase, um ihnen dabei zu helfen, Aufträge über Ausschreibungen zu erhalten, indem wir mit ihnen zusammen ab den Plateauphasen Optimierungsmaßnahmen ausarbeiten, um die Anforderungen der Kundenspezifikationen einzuhalten, Trad-Offs vorzuschlagen und für die Zuverlässigkeit Ihrer Kostenschätzungen zu sorgen.

Wir unterstützen sie auch bei der Entwicklung: nämlich dabei, das Design-to-Cost anzuwenden und die Entwicklung kostenorientiert zu steuern, sich für die richtigen Kosten/Leistung-Kompromisse zu entscheiden, die Entwicklungszeitpläne zu optimieren und die nicht wiederkehrenden Entwicklungskosten zu senken. Ein wichtiger Teil unserer Tätigkeit besteht außerdem darin, radikale Maßnahmen einzuleiten, die den Industrieunternehmen dabei helfen sollen, den Wettbewerbsanforderungen großer Auftraggeber wie Airbus oder Boeing mit bereits qualifizierten und zugelassenen Produkten gerecht zu werden.

Wir bieten unseren Kunden auch funktionenübergreifende Ansätze zur Optimierung eines Produktportfolios oder Tätigkeitsbereichs an. Wir bieten ihnen an, als erstes ein Audit Ihrer Wettbewerbsfähigkeit durchzuführen, das dazu gedacht ist, die Wettbewerbspotenziale eines Produktportfolios in Serienfertigung zu bewerten und ihnen eine Roadmap für die Implementierung von Projekten zur Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit vorzuschlagen, bei der berücksichtigt wird, welche Projekte die beste Kapitalrentabilität haben.

Wir helfen ihnen auch bei der modularen Produktkonstruktion. Man kann hier von „Versioning“ oder „Produktpolitik“ sprechen, denn diese Produkte können anschließend mit einer optimierten Time-to-Market und minimierten nicht wiederkehrenden Anpassungskosten in mehreren Varianten hergestellt werden.

Außerdem leiten wir funktionenübergreifende Beschaffungsmaßnahmen, um die Einkaufsverpflichtungen eines vollständigen Produktportfolios zu optimieren, indem wir eine große Anzahl an Ansatzpunkten verwenden, ob im Bereich der Beschaffung (Sourcing, Lieferanten-Workshops) oder im technischen Bereich.

Man könnte uns, bildlich gesprochen, als das multifunktionale Schweizer Messer für die Wettbewerbsfähigkeit von Industrieunternehmen der Luft- und Raumfahrt und der Verteidigungsindustrie bezeichnen. Wir sind heute hier auf der Pariser Luftfahrtschau in Le Bourget, um unseren Kunden zu begegnen, mit ihnen über Möglichkeiten für zukünftige Programme zu sprechen, aber auch um unsere potenziellen Kunden kennenzulernen. Unsere Kunden sind große Tier-1- und Tier-2-Zulieferer wie die Unternehmensgruppen Safran, Thales, Liebherr Aerospace oder Zodiac Aerospace. Neben unserem Kerngeschäft arbeiten wir kontinuierlich daran, Antworten auf die zukünftigen Bedürfnisse unserer Kunden zu haben. Aus diesem Grund unterstützen wir Industrieunternehmen bei der Einführung neuer Technologien wie die Industrie 4.0, das Additive Manufacturing oder die vorbeugende Instandhaltung.“

(c) SIAE 2015 - A.DASTE

Greifbare Ergebnisse bei jedem Projekt
Unsere Fallstudien entdecken

06/09/2018

Artikel

IAC analysiert für Capital die Konsequenzen eines Handelskrieges zwischen den USA und Europa

Die IAC-Analyse finden Sie in Capital issue 324.

Mehr darüber erfahren

25/07/2018

Artikel

Ausblick: die Flugzeuginstandhaltungsunternehmen auf Erfolgskurs.

Capucine Fargier, Projektmanagerin, gibt Ihnen ihre Analyse des Marktes für Flugzeugwartung.

Mehr darüber erfahren

23/07/2018

Artikel

Industrielle Dynamik: Folgen wir dem Beispiel von Lyon!

Anlässlich der Eröffnung unseres Büros in Lyon erklärt Colin SILVESTRE Ihnen, warum die Region Lyon ein Beispiel ist, dem Sie folgen können.

Mehr darüber erfahren

04/07/2018

Artikel

IAC stärkt seine Präsenz in Deutschland

Unser Düsseldorfer Büro begrüßt zwei neue Geschäftsführer

Mehr darüber erfahren